Roulette Regeln für Anfänger

Wie spielt man Roulette? Wenn Sie sich diese Frage stellen, dann sind Sie hier genau richtig. Denn wir erklären Ihnen in diesem Artikel die Roulette Regeln einfach und verständlich. Wenn Sie diesen Artikel gelesen haben, dann können Sie direkt loslegen und der Rest wird sich von selber ergeben. Wenn Sie eine Gedankenstütze brauchen, dann machen Sie aus dem Artikel doch eine Roulette Regeln pdf und drucken Sie sich diese aus.

Sie können alles was Sie hier lesen erst einmal in einem der vielen Online Casinos im Spielgeldbereich völlig ohne Risiko ausprobieren. Sobald Sie sich dann sicher fühlen, können Sie echte Roulette Gewinne im Echtgeldspiel einfahren. Sie werden die Roulette Regeln einfach und schnell erlernen! Testen Sie Ihr neu erworbenes Wissen in den besten Roulette Casinos 2016, die in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt sind.

TOP Online Roulette Casinos 2017

Die Roulette Grundregeln

Worum geht es eigentlich beim Roulette? Im Prinzip ist Roulette eine Wette. Die Französisches Roulette Regeln beschreiben das klassische Standard Roulette. Hier wird eine Kugel in einen Kessel mit den Zahlen 0-36 geworfen. Die Aufgabe des Spielers ist es, vorauszusagen, in welchen Schacht die Kugel fallen wird. Dafür platziert der Spieler Chips, die sogenannten Jetons, auf ein Tableau, auf dem alle Zahlen sowie weitere Setzmöglichkeiten abgebildet sind. Die Unterschiede zu den American Roulette Regeln werden weiter unten besprochen.

Wir haben also einerseits den Roulette Kessel und als weitere Komponente den Roulette Tisch mit den verschiedenen Setzmöglichkeiten. Das Gute an den Roulette Regeln ist, dass sowohl risikofreudige als auch vorsichtige Spieler auf ihre Kosten kommen. Sie können, müssen aber nicht die exakte Zahl voraussagen, auf die die Kugel fällt.

Einen Sonderfall nimmt bei den Roulette Regeln die Null ein. Die auch als Zero bezeichnete Zahl hebt sich durch ihre grüne Farbe von den anderen Zahlen ab und steht für den Casino Vorteil, da Zero bei keiner einfachen Chance mit eingerechnet wird.

Roulette Regeln: Die einfachen Chancen

Es besteht beim Roulette die Möglichkeit, auf einfache Chancen zu wetten. Dafür sind die Zahlen 1–36 in Zahlengruppen zu je 18 Zahlen eingeteilt. Auf diese einfachen Chancen können Sie wetten:

  • Rot oder Schwarz
  • Gerade oder Ungerade (englisch: Even oder Odd)
  • Niedrig (1-18) oder Hoch (19-36)

Die Höhe der Auszahlung wird immer durch die Art der Wette bestimmt. Da die einfachen Chancen nahezu die Hälfte aller möglichen Zahlen beinhalten, wird Ihr Einsatz im Gewinnfall verdoppelt.

Roulette Regeln: Mehrfache Chancen

Einfache und mehrfachen Chancen können auf dem Tableau direkt platziert werden. Zu den Mehrfachchancen gehören alle Wetten, die bis zu zwölf Zahlen beinhalten. Um die Auszahlungsquote für eine Wette zu berechnen, dividieren Sie die Zahl 36 durch die Anzahl der gesetzten Zahlen und ziehen 1 ab. Hier einige Beispiele dafür. Die Gewinnquoten errechnen sich allgemein wie folgt: Man dividiert die Zahl 36 – bei der Berechnung der Gewinnquoten wird so verfahren, als ob es nur 36 statt 37 Nummern gäbe – durch die Anzahl der besetzten Nummern und zieht davon eins ab: Bei einem Carré sind vier Nummern besetzt, die Gewinnquote beträgt daher 36/4 − 1 = 8.

  • Sie setzen die Zahl 1 bis 12 (erstes Dutzend) oder die Kolonne der Zahlen 1,4,7,10,13,16,19,22,25,28,31,34: Auszahlungsquote = (36 / 12) – 1 = 2 (doppelter Einsatz).
  • Sie setzen die letzten sechs Zahlen 31 bis 36: Auszahlungsquote = (36 / 6) – 1 = 5
  • Sie setzen die vier Zahlen 1,2,4,5: Auszahlungsquote = (36 / 4) -1 = 8

Wie Sie sehen, sind bei den Setzmöglichkeiten zahlreiche Varianten denkbar. Im Online Casino wird die Sache dadurch erleichtert, dass die Setzmöglichkeit andersfarbig unterlegt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger über das Tableau fahren. Die Jetons werden immer direkt auf dem Tableau platziert. Bei einer Wette auf zwei Zahlen genau auf der Trennlinie der beiden Zahlen, bei vier Zahlen auf dem Schnittpunkt des entsprechenden Vierecks. Hier alle Mehrfachchancen im Überblick:

  • Plein (1 Zahl): Auszahlung 35:1
  • Cheval (2 Zahlen): Auszahlung 17:1
  • Transversale pleine (3 Zahlen): Auszahlung 11:1
  • Carré (4 Zahlen): Auszahlung 8:1
  • Transversale simple (6 Zahlen): Auszahlung 5:1
  • Dutzend oder Kolonne (12 Zahlen): Auszahlung 2:1

Roulette Regeln: Ansagespiele

Zusätzlich gibt es weitere Setzmöglichkeiten, die sich auf die Anordnung der Zahlen im Roulette Kessel beziehen. In den Online Casinos steht für solche Wetten das sogenannte Racetrack zur Verfügung, bei dem die Zahlen so wie im Roulette Kessel angeordnet sind.

Roulette-regeln

Ansagespiele sind zum Beispiel:

  • Wetten auf Nachbarn: In der Spielbank sind Wetten auf bis zu vier Nachbarn zu jeder Seite eine Zahl möglich. Im Online Casino können Sie bis zu sechs Nachbarn wetten. Nachdem Sie die Anzahl der Nachbarn bestimmt haben, müssen Sie nur noch auf die gewünschte Zahl klicken und das Programm setzt für Sie automatisch diese Zahl und alle benachbarten Zahlen.
  • Große Serie (Serie 0/2/3): beinhaltet die siebzehn Zahlen des Sektors im Roulette Kessel von 22 bis 25, einschließlich Zero
  • Kleine Serie (Serie 5/8): beinhaltet die zwölf im Roulette Kessel nebeneinanderliegenden Zahlen von 27 bis 33
  • Orphelins: beinhaltet die restlichen 8 Zahlen, die nicht zur Großen oder Kleinen Serie gehören
  • Zero-Spiel: beinhaltet Zero und die drei Nachbarn zu jeder Seite

Weitere Ansagespiele wären beispielsweise die Finalen, eine Wette, bei der man je einen Einsatz auf alle Zahlen mit derselben Endziffer setzt. „Finale Vier“ platzierte also eine Wette auf die Zahlen 4, 14, 24 und 34.

Verschiedene Roulette Varianten

Online Casinos haben den großen Vorteil, dass die Roulette Software immer wieder in neuen Varianten programmiert werden kann. Viele Varianten können nur online gespielt werden. Dazu gehören zum Beispiel Multi Wheel Roulette, Magic Roulette oder Double Bonus Spin Roulette. Die beiden Roulette Versionen, die fast jedes Online Casino anbietet, sind aber Französisches Roulette und American Roulette.

American Roulette Regeln

Von den Französisches Roulette Regeln konnten Sie sich jetzt schon einen groben Überblick verschaffen. Der wesentliche Unterschied zu den American Roulette Regeln besteht darin, dass hier der Roulette Kessel zusätzlich zu Zero noch die Doppel Zero enthält. Das erhöht natürlich den Vorteil der Bank, insbesondere bei den einfachen Chancen. American Roulette Regeln für Anfänger beinhalten deshalb immer den wichtigen Tipp, die ersten Spiele beim Französischen Roulette zu wagen, denn die Roulette Regeln Auszahlung ist dort rein mathematisch schon höher.

Beim American Roulette spielen Sie also mit 38 Zahlenfeldern, statt mit 37 wie beim Französischen Roulette. Sie haben hier außerdem die Möglichkeit, auf fünf Zahlen zu setzen, bei denen es sich um die erste Querreihe mit den Ziffern Zero, Double Zero, 1, 2 und 3 handelt. Die Auszahlungsrate liegt hier bei 6:1.

 

SPIELEN

 

Roulette Systeme und Roulette Strategien

Dieses Thema hat unzählige Bücher hervorgebracht, die ein Roulette System anpreisen oder sich mit einer gewissen Roulette Strategie befassen. Dazu muss gesagt werden, dass es weder ein Roulette System noch eine Roulette Strategie gibt, die Gewinne garantieren. Roulette ist und bleibt ein Glücksspiel mit einem kleinen Vorteil für die Bank.

Wir verwenden deshalb lieber den Begriff Spielen mit Strategie. Es gibt einige Roulette Tricks, die mit der mathematischen Wahrscheinlichkeit arbeiten und früher oder später zwangsläufig zum Gewinn führen. Eine Hürde auf diesem Weg bildet das Maximum. Das ist der Betrag, der maximal auf eine Chance platziert werden kann. Wäre dieser Betrag unendlich hoch, gäbe es tatsächlich eine hundertprozentige Gewinnchance beim Roulette. Dem ist aber nicht so.

Die drei am häufigsten verwendeten Roulette Systeme sind:

  • Progression von Martingale: Wettet auf einfache Chancen und verdoppelt den Einsatz nach jedem Verlust.
  • D’Alembert System: Wettet ebenfalls auf einfache Chancen, erhöht den Einsatz bei jedem Verlust aber nur um ein Stück (ein Jeton). Im Gewinnfall wird ein Stück des Einsatzes abgezogen. Ist der Ausgangswert erreicht, hat man ein Stück gewonnen.
  • Paroli Spiel: Erhöht den Einsatz im Gewinnfall.
Entscheidend für Gewinn und Verlust ist der Erwartungswert. Dabei handelt es sich um den mittleren Gewinn des Casinos pro riskiertem Euro. Dieser Wert ist bei jedem Roulette System gleich und beträgt bei Systemen, die auf einfache Chancen wetten, 1,35 Prozent, bei Systemen, die auf mehrfache Chance wetten, 2,7 Prozent. Jeder Spieler muss die Vor- und Nachteile selbst für sich abwägen. Auf lange Sicht nähert sich der Erwartungswert immer mehr dem mathematischen Vorteil der Bank an. Deshalb ist theoretisch die beste Roulette Strategie die, das gesamte Kapital, das man zu riskieren beabsichtigt, auf einmal auf eine der einfachen Chancen zu wetten. In der Praxis raten wir jedoch davon ab, da Roulette ja auch Spaß und Unterhaltung bieten soll.

Die Auszahlungsquote

Beim Europäischen Roulette werden 97,3 Prozent des Einsatzes wieder als Gewinne ausgeschüttet. Die restlichen 2,7 Prozent sind der Null geschuldet und stellen den mathematischen Vorteil der Bank dar. Beachten Sie, dass beim amerikanischen Roulette nur etwas über 95 Prozent ausgeschüttet werden.

Roulette ist damit ein sehr faires Spiel, denn Sie benötigen nur ein ganz klein wenig Glück, um in den Gewinnbereich zu kommen. Sie sollten trotzdem einige Grundsätze einhalten und beispielsweise nie alkoholisiert spielen. Außerdem sollte das riskierte Geld im Voraus als „Verlust“ akzeptiert werden, denn Gewinne sind beim Glücksspiel nie garantiert. Spielen Sie deshalb nie mit Geld, dass Sie sich nicht zu verlieren leisten können. Dann haben Sie auch am meisten Spaß an Roulette – das Spiel ist nicht umsonst seit über 200 Jahren das beliebteste Glückspiel.

Wir hoffen Ihnen mit diesen Roulette Regeln in Deutsch geholfen zu haben und empfehlen Ihnen in Folge auch unsere anderen Artikel zum Thema Roulette anzuschauen.

SPIELEN