Casinos mit Lastschrift

Vor dem Spielen im Online-Casino muss sich der Spieler überlegen, mit welcher der im Casino angebotenen Zahlungsmethoden er einzahlen möchte.

Casinos mit Lastschrift in der Schweiz:

Die meisten Online-Casinos bieten mehrere verschiedene Zahlungsmethoden an, um das Spielerkonto aufzufüllen oder Geld abzuheben. Für die Spieler steht dabei im Vordergrund, dass es sich um eine sichere und schnelle Zahlungsmethode handelt, sodass möglichst gleich mit dem Spielen begonnen werden kann. Üblicherweise stehen für die Zahlungen zur Auswahl:

  • Kreditkarte (Visa und Mastercard),
  • Debitkarte, (Maestro oder Visa Eletron),
  • eWallets (Skrill, Neteller, Paysafecard, Paypal, Ukash
  • Instant-Banking-Dienste, wie Sofort Überweisung oder Giropay,
  • herkömmliche Banküberweisung.
Die verschiedenen Zahlungsmethoden unterscheiden sich teilweise erheblich. Banküberweisungen dauern in der Regel einige Tage, währen es mit den eWallets oder mit der Kreditkarte erheblich schneller geht.

Hinzu kommt, dass beispielsweise bei Zahlungen mit der Kreditkarte die Kreditkarteninformationen an das Online-Casino gegeben werden müssen, was vielen Spielern angesichts ständiger Nachrichten über das Hacking von Kreditkartendaten nicht recht ist.

Bezahlen in Casinos mit Lastschrift – einfach, schnell und sicher

Als eine gute Alternative für schnelle und sichere Zahlungen im Internet gilt daher das Bezahlen in Casinos mit Lastschrift.

Viele Millionen Kunden zahlen ihre monatlichen Rechnungen mit dieser Zahlungsmethode, die zudem kostenlos für den Nutzer ist. Überdies ist die Zahlung per Lastschrift ein sehr einfaches Verfahren. Das Einzige, was der Spieler dem Online Casino preisgeben muss, sind seine Kontodaten in Form der IBAN-Nummer und BIC.

Weiterhin genießen Kunden, die mittels Lastschrift zahlen sehr weitreichende Rechte falls einmal etwas schief läuft, beispielsweise wenn ein Betrag zu Unrecht oder falsch abgebucht wurde. Die Abbuchung kann dann innerhalb bestimmter Fristen ohne Angabe von Gründen storniert werden. Durch das heutzutage übliche Online-Banking geht das auch von Zuhause aus mit nur wenigen Mausklicks.

Wie funktioniert die Zahlung in Casinos mit Lastschrift?

Die Zahlung mittels Lastschrift ist für den Spieler sehr bequem. Es funktioniert zudem sehr schnell und sicher. Alles was der Spieler tun muss, ist dem Online-Casino die Genehmigung erteilen, den gewünschten Einzahlungsbetrag von seinem Bankkonto abzubuchen. Fertig, mehr ist nicht notwendig.

Im Gegensatz zu Zahlungen per Banküberweisung, mit der Kreditkarte, mit einer Debitkarte, mit den eWallets wie Neteller oder Skrill oder auch mittels Instant-Banking wie Giropay oder Sofortüberweisung, wird die Zahlung nicht vom Spieler selbst, sondern vom Online-Casino veranlasst. Ob der Betrag dann pünktlich beim Online Casino eingeht, hat der Spieler nicht zu verantworten.

Er kann jedoch meistens sofort über die Gutschrift auf seinem Spielerkonto verfügen. Das Online Casino reicht die Genehmigung des Kunden über den Abbuchungsbetrag bei seiner Bank ein und diese setzt sich mit der Bank des Spielers in Verbindung, um das Geld von Konto des Spielers abzubuchen.

Vorteile der Zahlung in Casinos mit Lastschrift

Die Zahlung in den Casinos mit Lastschrift in der Schweiz bietet dem Spieler erhebliche Vorteile. Der Spieler kann meistens sofort über sein Guthaben verfügen und die Walzen an den Spielautomaten oder den Kessel bei Roulette zum Glühen bringen. Wann genau die Abbuchung vom Bankkonto des Spielers erfolgt, liegt nicht in der Verantwortung des Spielers. Er hat sich mit der Genehmigung für das Online-Casino den Betrag von seinem Konto abbuchen zu dürfen seiner Verpflichtungen entledigt.

Das Einzige, wofür der Spieler Sorge tragen muss, ist dass sein Bankkonto die für die Zahlung erforderliche Deckung aufweist. Ist dass nicht der Fall, wird er vom Casino gesperrt und muss den Betrag dennoch bezahlen. Außerdem fallen in einem solchen Fall nicht unerhebliche Gebühren an. Ein ganz wichtiger Vorteil des Lastschriftverfahrens für den Spieler ist die Rückgabemöglichkeit bei einer unberechtigten oder der Höhe nach falschen Abbuchung.

Vorteile der Zahlung in Casinos mit Lastschrift im Überblick:

  • meist sofortige Gutschrift auf dem Spielerkonto,
  • Voraussetzung ist lediglich eine vorhandene auf dem Bankkonto,
  • der Spieler ist nicht für eine verspätete Abbuchung,
  • Rückgaberecht bei falscher oder ungenehmigter Abbuchung,
  • hohe Sicherheit für den Kunden.

Einführung des SEPA – Lastschriftverfahrens

Mit der Einführung des europaweit einheitlichen SEPA-Lastschriftverfahrens im Jahr 2014, wurde das alte EC-Lastschrift-Verfahren abgelöst. Für die privaten Kunden, die eine Internetbestellung vornehmen und mit Lastschrift bezahlen wollen, hat sich jedoch nicht allzu viel geändert.

Allerdings wurden die Rechte der Kunden gestärkt. So kann ein Kunde die Lastschrift innerhalb von 13 Monaten zurückgeben, wenn er zuvor keine Genehmigung (Mandat) erteilt oder die Genehmigung zwischenzeitlich widerrufen hat.

Wenn ein der Höhe nach falscher Betrag vom Bankkonto des Kunden abgebucht wurde, kann die Lastschrift immerhin noch innerhalb von acht Wochen widerrufen werden. Die Bank des Spielers kann die Lastschrift zurückgeben, wenn keine ausreichende Deckung auf dem Bankkonto vorhanden ist.

Rückzug der Online-Casinos vom SEPA-Lastschriftverfahren

Diese umfassenden Rückgaberechte der Spieler und leider auch die missbräuchliche Nutzung derselben haben dazu geführt, dass sich immer mehr Casinos mit Lastschrift in der Schweiz vom Sepa-Lastscgriftverfahren als angebotene Zahlungsmethode verabschiedet haben.

So gab es Spieler, die, obwohl sie genau wussten, das ihr Konto keine ausreichende Deckung aufweist, mit zum Teil hohen erschlichenen Beträgen in Online Casinos gespielt haben. Daher gibt es aktuell kaum noch ein Casino, das die SEPA-Lastschrift als Zahlungsmethode anbietet.

Im Sprachgebrauch hat sich der Begriff „Lastschrift“ allerdings auch für andere Zahlungsmethoden, wie für die Zahlung mittels eWallets wie Paypal, mit der Debitkarte oder mit den Instant-Banking-Diensten durchgesetzt. Das ist jedoch nicht ganz richtig. Denn bei all diesen Zahlungsmethoden wird die Zahlung vom Kunden veranlasst, während bei einer „echten“ Lastschrift die Zahlung mit der Genehmigung des Spielers vom Casino veranlasst wird.

Paypal mit Lastschrifteinzug

Als eine der schnellsten und sichersten Methoden wird bei immer mehr Online-Casinos Paypal akzeptiert. Paypal bietet unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, Internet-Einkäufe zu tätigen, auch wenn kein Guthaben auf dem Paypal-Konto vorhanden ist. Der fehlende Betrag kann dann anschließend per Lastschrift vom Bankkonto des Spielers eingezogen werden.

Damit handelt es sich bei Paypal mit Lastschrift um eine Zahlungsmethode, die aus Sicht der Spieler dem „normalen“ Sepa-Lastschriftverfahren sehr ähnlich ist. Für das Online Casino bietet die Zahlung mit Paypal den Vorteil, dass es durch die Paypal-Garantie dennoch zu seinem Geld kommt und nicht dem Risiko ausgesetzt ist, dass der Spieler die Zahlung durch eine spätere Rückgabe der Lastschrift „storniert“.

Bei Paypal mit Lastschrift ist jedoch zu beachten, dass nur als zuverlässig geltende Kunden die Bezahlung per Lastschrift eingeräumt bekommen. Das heißt der Kunde muss in der Vergangenheit stets genügend Geld auf seinem Bankkonto zur Verfügung gehabt haben, wenn eine Abbuchung vorgenommen wurde. Außerdem gelten für Paypal mit Lastschrift sehr niedrige individuell festgelegte Limits.

Welche Probleme können bei Paypal mit Lastschrift auftreten?

Gemäß den Paypal-Geschäftsbedingungen dürfen eigentlich gar keine virtuellen Produkte oder Dienstleistungen mit der Paypal-Lastschrift erworben werden. Das kann sogar zur Streichung der Option mit Lastschrift zu bezahlen führen. Weitere Gründe, warum Paypal das Lastschriftverfahren zurücknehmen kann sind:

  • fehlgeschlagene Abbuchungen mangels Deckung
  • ungewöhnlich hoher Rechnungsbetrag
  • Kauf von virtuellen Waren oder Dienstleistungen
  • Bestellungen von einem nicht registrierten Rechner

Theoretisch ist es sogar möglich, mit einer Paypal-Zahlung auf „Pump“ im Casino zu spielen. Das kommt daher, dass die Zahlung im Casino sofort und die Lastschrift-Abbuchung durch Paypal ein paar Tage später passiert.

Dadurch wird dem Spieler ein Kredit gewährt. Jedoch muss unbedingt sichergestellt sein, dass der Spieler am Tag der Abbuchung genügend Geld auf dem Konto hat, sodass die Abbuchung durchgeführt werden kann. Anderenfalls handelt es sich um Betrug und führt zum Ausschluss aus dem Casino. Zudem muss der Spieler sehr hohe Gebühren für eine Rückgabe der Lastschrift mangels Deckung bezahlen.

Wie funktioniert eine Zahlung mit Lastschrift

Der Spieler muss für die Zahlung per Lastschrift nur seine Bankdaten, das heißt seine IBAN-Nummer und seine BIC angeben. Weiterhin muss er dem Casino oder Paypal die erforderliche Genehmigung zur Abbuchung über das Lastschriftverfahren geben.

In der Praxis erfolgt dies auf elektronischem Wege über ein Online-Formular, das schnell ausgefüllt ist. Im Ergebnis handelt es sich um ein sehr einfaches Verfahren. Eine PIN und TAN, die gegebenenfalls noch per SMS empfangen werden muss, wie bei den Online-Überweisungen mit den Instant-Banking-Diensten wird nicht benötigt. Bei Zahlung mit der Paypal Lastschrift muss lediglich das Kennwort für Paypal eingegeben werden.

Bonus bei Zahlungen mit Paypal

Einige Online Casinos mit Lastschrift in der Schweiz haben für ihre Spieler, die mit Paypal oder auch mit anderen Zahlungsmethoden zahlen, eine ganz besondere Überraschung parat. Einen zusätzlichen Bonus! So wird in diesen Casinos der Willkommensbonus, aber auch Reload-Boni bei einer Paypal-Zahlung noch einmal gesteigert. Manchmal winken auch zusätzliche Freispiele, wenn diese Zahlungsmethode gewählt wird. Gute Gründe also, sich für die Zahlung mit Paypal zu entscheiden.

Schweizer Casino des Monats: