Kingplayer dreht zu – Sunmaker übernimmt Kunden

Veröffentlichen: 09.05.2016

Der Schrecken war ganz schön groß bei vielen Spielern, als sich Anfang Mai die Kingplayer Casino Seite plötzlich nicht mehr öffnete. So mancher befürchtete, dass das Kingplayer Management mit dem Geld der Spieler durchgebrannt sei: Anfragen an unsere unabhängige Casino Seite folgten, um zu erfahren was los ist.

Mittlerweile können das die Kingplayer Kunden selber auf der Kingplayer Webseite lesen: der König ist tot. Das Kingplayer Casino existiert nicht mehr. Aber für die Spieler besteht kein Grund zur Sorge – alle Accounts wurden ins Sunmaker Casino verschoben. Dort findet man zu dem eine größere Spielauswahl, wie in der Mitteilung von Kingplayer betont wird.

Der Hintergrund des Schließens von Kingplayer ist, dass die schwedische Cherry Casino Gruppe im vergangenen Juli Kingplayer und auch Sunmaker übernommen hat. Die Analyse der neuen Besitzer scheint nun ergeben zu haben, dass es wenig Sinn macht beide Marken am Leben zu halten. Man darf gespannt sein, was mit dem Sunny Player Casino passieren wird, dass Cherry Casino damals ebenfalls übernommen hat. Die drei Marken hatten, zum Zeitpunkt der Übernahme, etwa 55.000 aktive Spieler – das ist für viele Casino Experten eine Zahl, die man einfacher und profitabler unter einem Dach managen sollte.

Keine Grund zur Sorge

Spieler sollten sich jetzt aber keine Sorgen machen. Die Cherry Casino Gruppe ist seit Jahrzehnten in Skandinavien tätig und gilt als durch und durch seriös. Dass man jetzt ein Casino schließt, ist kein Hinweis auf finanzielle Probleme, sondern vielmehr ein klares Signal, dass man in Zukunft voll auf Sunmaker setzen wird. Sunmaker war ja das erste Merkur Online Casino und hat seither eine rasante Entwicklung hingelegt. Heute finden Spieler dort neben den Merkur Klassikern auch Spiele von Net Ent, Yggdrasil und Play n`Go.