Microgaming entwickelt Virtual Reality Roulette

Veröffentlichen: 24.05.2016

Microgaming ist schon seit den ersten Online Casinos, die fürs Internet entwickelt wurden am Markt und gehört seit der Pionierzeit zu den Marktführen im Online Gaming. Das man diesen Status über so viele Jahre erhalten konnte, hat auch damit zu tun, dass Microgaming immer in entscheidenden Zeitpunkten bei technologischen Innovationen ganz vorne dabei war.

So etwa als man mit der Microgaming Viper Software eine eigene Plattform schuf, um die Spiele für das Handy anzubieten. Das ermöglichte Microgaming in kurzer Zeit viele Spiele fürs mobile Gaming umzusetzen. So errang man einen Vorsprung gegenüber anderen Anbietern, die meist nur wenige Spiele Handy-tauglich anbieten konnten. Heute ist das Industrie-Standard. Ähnlich war es bei den Live Dealer Casinos – auch hier war Microgaming früh dabei und hat damit seine Marktanteile nicht nur gesichert, sondern sogar ausgebaut.

Jetzt könnte der auf der Isle of Man sitzenden Firma aber ein richtiger Coup gelungen sein. Denn das Unternehmen hat eine Roulette Variante für die Virtual Reality entwickelt. In Kombination mit der Datenbrille Oculus Rift DK2 und dem Leap Motion 3D Controller – einem Steuerungshandschuh hat das Unternehmen gezeigt, wie Roulette in einer virtuellen Welt ausschauen könnte.

Das Projekt läuft bereits seit vergangenem März und hat Microgaming auch schon den Digital Gaming Innovation Preis bei den Global Gaming Awards 2015 eingeheimst, aber jetzt ist man einen bedeutenden Schritt weitergekommen. Auf einer Fachmesse, der ICE Totally Gaming 2016 konnten sich nämlich die Besucher in einer Demo-Version mit VR-Brille und VR-Handschuhe bewaffnet an einen virtuellen Tisch stellen und dort Roulette spielen. Die Fachbesucher zeigten sich begeistert. Denn die VR-Technologie legt momentan eine rasante Entwicklung hin und könnte den nächsten gigantischen Schritt im Online Gaming.