Taj Mahal wird Hard Rock Casino

Veröffentlichen: 08.03.2017

Die Hard Rock International Gruppe übernimmt das geschlossene Casino Ressort. Hard Rock ist bei uns vor allem für seine Cafés ist in den USA auch für seine Casino-Kette bekannt. Bisheriges Aushängeschild ist das Hard Rock Casino in der Nähe des Las Vegas Strip, das neue Haus in Atlantic City könnte aber zu einer neuen Ikone der Gruppe werden: immerhin liegt Atlantic City nur unweit von New York und ist damit Anlaufpunkt für spielwütige Amerikaner an der Ostküste.

BONUS: 100% BIS ZU 1000€
LOS GEHT'S

Wie bekannt wurde, wird die Hard Rock International Gruppe das Taj Mahal um 300 Millionen Euro übernehmen. 3000 neue Arbeitsplätze sollen entstehen. Das Casino stand seit dem Oktober 2016 leer. Das Taj wurde zwischen 1983 und 1990 errichtet – und wurde dann von niemand geringerem als Donald Trump geführt, der das Casino neben anderen Casinos, 1987, nach Schwierigkeiten des ursprünglichen Investors übernommen hatte.  Bereits 1991 legte es eine erste Pleite hin, Trump musste 50 Prozent der Anteile abgeben. 1996 wurde er wieder alleiniger Eigentümer. Die Freude am Casino dürfte aber nicht groß gewesen sein – denn trotz umsatzstarker Jahre schlitterte das Casino 2014 wiederum in eine Pleite. Starinvestor Carl Icahn übernahm das Casino mit seiner Unternehmensgruppe: aber er konnte es nicht von einer neuerlichen Pleite retten.

Icahn begrüßte den Verkauf durch die Hard-Rock Gruppe. Die Gruppe betreibt auch im sonst stillgelegten Casino ein Hard Rock Cafe. Für Atlantic City ist es sicherlich ein Glücksfall, dass eine derart finanzstarke Unternehmung das ehemalige Aushängeschild der Stadt übernimmt. Der Verkauf wird als wichtiger Schritt für die Revitalisierung des berühmten Atlantic City Boardwalks gesehen, der ja auch in einer HBO Serie eine wichtige Rolle spielt: Boardwalk Empire zeigt die Geschichte der Spielerstadt während der Prohibitionsjahre.

Es bleibt abzuwarten, ob die Übernahme durch die Hard Rock Casinos den legendären Spieler-Tempel wieder zur alten Größe führen kann: während der 90-er Jahre war das Haus ja für einige Jahr hochprofitabel und galt als umsatzstärkstes Casino der Stadt. Es wurde dann vom 2003 eröffneten Borgata als Spitzen-Ressort in der Stadt abgelöst. Das Borgata gehört zur MGM Gruppe.

Für New York und Ostküsten-Besucher die gerne mal ein Spielchen riskieren möchten, gibt es damit ab 2018, dann soll das Taj Mahal wiedereröffnet werden, eine weitere Top-Adresse um das Glück auszutesten.

BONUS: 100% BIS ZU 3000€
LOS GEHT'S